Günter Grass in Mötzow 

Archiv der Veranstaltungen

2010-12-03-guenter-grass
  • 04.
  • Dezember 2010
  • 19.30 Uhr

Frank-Walter Steinmeier begrüßt Günter Grass in Brandenburg

„Ich bin ein absoluter Fan von Günter Grass. Die heutige Lesung in Mötzow ist somit Pflicht und Genuss in einem“, so ein Zuhörer der Lesung, der eigens aus Jüterbog anreiste.


Der Kulturverein Brandenburg organisierte die Lesung vor den Toren der Stadt Brandenburg. Frank-Walter Steinmeier, Vereinsvorsitzender, nutzte seine guten Kontakte zu Günter Grass und vereinbarte den Termin bereits im vergangenen Jahr.

Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass las an diesem Tag einige Passagen aus seinem neuen Werk „Grimms Wörter – Eine Liebeserklärung“. „Sie werden hören, wie er die Geschichte des 19. Jahrhunderts und die Biografie der Gebrüder Grimm mit eigenen Geschichten abgleicht“, sagte Frank-Walter Steinmeier zur Begrüßung.

Der Autor erzählt das Leben der Brüder Grimm auf einzigartige Weise als Liebeserklärung an die deutsche Sprache und die Wörter, aus denen sie gefügt ist. Er schreibt über die Lebensstationen der Märchen-Brüder, über ihre uferlose Aufgabe und die Zeitgenossen an ihrer Seite: Familie und Verleger, Freunde, Verehrer und Verächter. Spielerisch-virtuos spürt Grimms Wörter dem Reichtum der deutschen Sprache nach und durchstreift die deutsche Geschichte seit der Fürstenherrschaft und den ersten Gehversuchen der Demokratie.

Von der Vergangenheit mit ihren politischen Kämpfen und ganz alltäglichen Sorgen schlägt Günter Grass manche Brücke in seine eigene Zeit.

Knapp anderthalb Stunden lang hingen die 360 Gäste an seine Lippen. „Ebenso schön wie Grass zu lesen, ist es Grass zuzuhören“, so Frank-Walter Steinmeier nach der anderthalbstündigen Lesung. „Es war wunderschön“, so eine sichtlich begeisterte Zuhörerin.

Im Anschluss bedankte sich Günter Grass auf seine Art und Weise bei den vielen Zuhörern. Viele Brandenburger nutzen die Gelegenheit und ließen sich Bücher – ob aktuell oder Klassiker – signieren. Günter Grass nahm sich die Zeit und kam gern vielen Fotowünschen nach

 

Zurück